Bei allen Preisen auf unserer Webseite sind die Zölle und Steuern enthalten. Demnach fallen für Sie beim Erhalt Ihrer Waren keine zusätzlichen Kosten an.
Expresslieferung möglich

Jeder Handschuh erzählt eine Geschichte

Handschuhe - sie haben jahrhundertelang geholfen, Hände zu wärmen, Schlachten zu führen und den sozialen Status einer Person zum Ausdruck zu bringen. Aus diesem Grund bietet das Dents Museum ebenso einen Einblick in die Gesellschaft wie eine Ausstellung der weltweit größten Sammlung von Handschuhen im Privatbesitz.

In unserer Sammlung finden Sie die Handschuhe von Lords, Admiralen, Monarchen und gewöhnlichen Menschen, von den kleinsten Handschuhen der Welt bis zu einem Paar Dents-Handschuhen aus braunem Glattleder von 1945, die beinahe 45 Jahre lang getragen wurden, ohne jemals geflickt werden zu müssen. Auch Werkzeuge des Handschuhmacherhandwerks von antiken Nähmaschinen bis hin zu fotografischen Erinnerungsstücken aus den 1890er Jahren sind ausgestellt.   

Eine königliche Hand braucht einen königlichen Handschuh

Dents-Handschuhe sind seit langem in gehobenen Kreisen beliebt. Königin Elizabeth II. trug bei ihrer Krönung im Jahr 1953 einen weißen Dents-Lederhandschuh, der mit goldenem Faden bestickt war. Dents stellt jedoch bereits seit der Regierungszeit von König Georg III. die besten Handschuhe der Welt her und verfügt über einen „Royal Warrant“, einen Hoflieferantentitel, in Anerkennung der Qualität, der Tradition und der „britischen Art“ unserer Luxushandschuhe.

Krönungshandschuh, Elizabeth II., 1953

QE2

Maßgeschneiderter Handschuh von Dents für die Krönung von Königin Elizabeth II. in der Westminster Abbey am 2. Juni 1953. Der weiße Lederhandschuh schützte die königliche Hand, bis der Krönungsring angesteckt wurde.  

Trauerhandschuhe, Königin Victoria (1861-1901)

 

 

Schwarze Handschuhe, die Königin Victoria nach dem Tod von Prinz Albert im Jahr 1861 trug. Die aus feinem Wolljersey gestrickten Stoffhandschuhe haben eine ausgestellte Manschette für mehr Bewegungsfreiheit am Handgelenk. Teilweise hand- und maschinengenäht.

Krönungshandschuh, Elizabeth I., 1559

Einer von zwei Handschuhen, die am 15. Januar 1559 bei der Krönung von Königin Elizabeth I. in der Westminster Abbey getragen wurden. Hergestellt aus weißem alaungegerbtem Wildleder mit handgenähten Nähten. Silberfäden, Säume und Pailletten sowie Seidensatineinsätze zeigen Reichsäpfel, Blüten und Blätter.

Handschuhe, Karl I. (1625-1649)

 

Museum2

Cremefarbene/gelbe Lederhandschuhe von Charles I., einem Mann mit raffiniertem Geschmack. Der Handschuh ist mit Stulpen versehen, die aus acht abgerundeten Laschen bestehen, mit elfenbeinfarbenem Seidensatin überzogen und mit Blumen aus farbiger Seide und goldenem Metallfaden bestickt sind. Von Hand mit feinem Seidenfaden genäht.

Das Dents-Museum bietet nur Führungen für Gruppen und kleine Gesellschaften mit vorheriger Reservierung. Für weitere Informationen senden Sie eine E-Mail an dents@dents.co.uk





Einkaufstasche

Ihre Tasche ist derzeit leer.

Mit dem Einkaufen fortfahren.

Aktivieren Sie Cookies, um die Einkaufstasche zu verwenden